Reisegäste über uns

Ice-Zeit Gästebuch

Hier findest Du Meinungen unserer Reisegäste.
Wir haben unsere Reisegäste für ihre Meinung nicht gesponsert oder bestochen!!!

Eintragen
Anja und Michael Ebersmann aus Rheinland-Pfalz
Island INDIVIDUALREISE

Korrektur von nachfolgenden Text.

Ebersmann aus Rheinland-Pfalz
Island, X-TRA Tour Gruppe

Liebe Antonia, lieber Michael,
Weihnachten ist vorbei. Wieder hatte man die Gelegenheit ein wenig zu verweilen und das Jahr 2009 mal Revue passieren zu lassen. Als ich so da saß und mir meine Gedanken machte, kam mir die wunderschöne Zeit in Island in den Sinn, wie lange das jetzt auch schon wieder her ist. Wir waren vom 16.07.2009 bis zum 30.07.2009 in Island und es war ohne zu übertreiben der Höhepunkt des Jahres.
Nicht nur weil es unsere Hochzeitsreise war, sondern weil es auch tiefbleibende Eindrücke hinterlassen hat.
Angefangen hat es eigentlich mit einem simplen Foto in einer Zeitung. Werbung für Island und für uns war es Liebe auf den ersten Blick, der sich zu einem Traum entwickelte. Das dieser Traum schon sieben Jahre später wahr wurde, konnte wir damals nicht ahnen. Und dann auch noch in Verbindung mit unserer Hochzeitreise war der Hammer.

Durch Zufall sind wir dann auf Euch gestoßen. Bei uns in der Gegend gab es eine Fotosession von Island (damals haben wir alles von Island verschlungen, ob Fernsehbericht oder Zeitungsartikel oder Fotosession) und da war auch eure Adresse ausgelegt. Nach einem vergeblichen Versuch (unsererseits), klappte es dann endlich die Reise über euch zu buchen. Wir hatten natürlich unsere Vorstellungen und Träume von Island. Aber das Erlebte übertraf dies natürlich bei weitem.

Also gut, wir fieberten dem Abreisetag entgegen und konnten es kaum abwarten. Michael hatte uns schon ein wenig am Telefon erzählt und uns dann unsere Reiseunterlagen zu geschickt. Unsere detaillierten Reiseführer haben wir natürlich mit großem Interesse gelesen. Bei der einen oder anderen Beschreibung bekam man schon mal Flattern im Bauch. Wir sind keine durchtrainierte Sportler eher die Kategorie „Couchpotatoe“. Dann war es endlich soweit, nach einem Tag in Dänemark und zwei Tage auf der Fähre, kamen wir endlich in Island an.

Als wir in Seydisfördur im Hafen einliefen, waren wir schon ganz gebannt von der Insel. Soviel Natur auf einmal haut einfach um. Wir kommen zwar vom Land, aber soviel Natur gibt es auch bei uns nicht. Unser erstes Ziel steuerten wir auch am gleichen Tag noch an, da erstens unser Zimmer noch nicht fertig war und wir nix verpassen wollten. Unser Weg führte uns zum Hengifoss und da passierte es. Der Virus „Island“ hatte uns endgültig erwischt. Da fühlten wir uns so richtig eins mit der Natur. Das war ein Gefühl das bis ins tiefste Innere geht und nicht mehr loslässt. Die Ruhe, dieser Ausblick, diese Eindrücke von Wolken, Wind, Farbenspiele und ………. einfach alles. Es gibt eigentlich keine Worte dafür. Aber genau dieses…….Gefühl findet man nicht bei uns und das machte es auch so verdammt schwer am Ende wieder heimzufahren.
Auch alles was danach kam, andere Wasserfälle, Vulkan, Gletscherseen, Eisbergen, Wale, Islandpony (danach der Gang wie John Wayne), Rentiere, Lundis, Seehunde und auch eine Huskytour war dabei. Hat uns immer wieder umgehauen. Wir sind mit 1500 Bildern heimgekommen, ich denke nix ungewöhnliches für Island. Und als wir dann noch einfach so an einem Gleschtersee standen und echt an gar nix dachten, stand auf einmal der Michael vor uns, war echt witzig. Auf jeden Fall haben wir uns echt total gefreut. Vor allem weil wir uns ja nicht persönlich kannten.

Ja, jetzt habe ich doch einen Roman geschrieben. Eigentlich wollten wir mit kurzer Rede, langer Sinn euch einfach noch mal Danken für diese tolle Reise. Es war auch ein Erlebnis, nicht zu letzt durch eure Tipps, Ratschläge und euer Zutun. Man merkt einfach das ihr Island „lebt“ und das kommt an. Wie schon in Island versprochen war, es nicht das letzte Mal das wir durch euch in Island gelandet sind. Unser nächster Traum sind die Nordlichter. Wer weiß, wer weiß,…………..
Liebe Antonia, lieber Michael,
wir wünschen Euch natürlich einen super Rutsch und auch ein super 2010. Macht weiter so.

Eure infizierten Flomborner (Mainz)
Anja und Michael

Peter Cordes / Heidi Ungethüm aus Niedersachsen
Island, X-TRA Tour Gruppe

Es war eine tolle Reise im August 2009 als organisierte Gruppenreise mit Antonia&Michi vorwiegend im Süden von Island)

Ursprünglich hatten wir eine Selbstfahrertour, also eine Individualreise als Rundreise geplant und sind sehr froh, diese Reiseform gewählt zu haben. So konnten wir viel von den Kenntnissen und Erfahrungen von Antonia&Michi profitieren, ohne uns um Auto, Route, Übernachtung, Verpflegung, Besichtungsziele, Wanderungen, Hintergrundinformationen u.ä. kümmern zu müssen. Dies fing schon beim liebevollen telefonischen Nachfragen von Antonia ca. 14 Tage vor Reisebeginn an, wo sie sich erkundigte, ob wir noch irgendetwas zur Reise wissen möchten. Ein kleiner "Härtetest" dieser Gruppenreise waren die 5 Hüttenübernachtungen in 2 verschiedenen Hochlandhütten (speziell wegen der Schnarcher...), aber wir wurden ja tagsüber kaputt gespielt - und ohne diese Übernachtungen hätten wir ja sonst so viel (Natur) verpasst. Da entwickelt sich dann auch eine eigene Gruppendynamik, die in unserem Fall sehr zum positiven Eindruck dieser Reise beigetragen hat. Außerdem lernt man viele neue Dinge, z.B. daß man auch mit einem Hartschalentrolley auf eine Hochlandhütte kann, daß man Eier mit einem Messer anpieksen kann, daß man zum Baden in den nächsten Hotpot 1,5 Std. wandern muß, daß ein isländischer Manager den Urlaub benutzt, um seine Passion als Hüttenwirt auszuleben, daß man seiner Frau zum Hochzeitstag eine Kettensäge schenken kann u.v.m.

Alleine hätten wir wohl diese Vielfalt der Natur nie kennengelernt, die uns Antonia&Michi in schönen, teils auch anspruchsvollen Wanderungen gezeigt haben. Couragiert und trotzdem verantwortungsbewußt haben sie uns geführt und begleitet, versucht zu sensibilisieren für die Magie unvergeßlicher Augenblicke der Schönheit der Natur - z.B. beim Beobachten der Ausbreitung der Gletscherschmelzflüsschen vom Maelifell oder beim Zuhören des Blubberns von den kochenden Schlammtöpfen oder nur durch stummes Staunen beim überwältigenden Anblick im Altweibergebirge (Kerlingarfjöll) !!!
Antonia&Michi haben uns diese Zeit auch genießen lassen, d. h. es war kein hektischer Zeitdruck , Fotostops wurden nach Wunsch eingelegt und am Vogelbeobachtungsfelsen waren wir solange, bis auch der Letzte die letzten Papageitaucher gesehen hat.

So haben wir zwar keine Inselrundfahrt gemacht, aber das Erlebte und Gesehene war sehr intensiv und faszinierend - bizarre Küstenlandschaften, mystisch - karge Flächen im Hochland mit schlummernden Vulkanen und wunderschöne Landschaftsformationen ...

Dafür Danke
Heidi und Peter

Dagmar Sitek, Christoph Schmid aus BAW
Island INDIVIDUALREISE

Auf unserer ersten Islandreise 2007 , die von Micheal so perfekt organisiert war, haben wir uns mit dem Islandvirus infiziert, so dass es uns im März 2008 schon wieder in dieses unvergleichlich schöne Land zog. Die Polarlichttour war, wie schon unsere Individualreise ,ein traumhaftes Erlebnis mit unvergesslichen Eindrücken. Ganz besonders hat uns dabei beeindruckt, wie uns Michael auch bei glatten Strassen und Schneesturm mit dem Bus immer sicher ans Ziel gebracht hat. Im Spetember diesen Jahres war es dann endlich wieder so weit. Dieses Mal ging es mit dem eigenen Geländewagen nach Island und natürlich haben wir dafür auch wieder die Erfahrung und das Engagement des Ice-Zeit-Teams sehr gerne in Anspruch genommen. Die Reise war super organisiert mit Buchung der Fähre, Routenvorschlägen, Tipps für Wanderungen sowie lohnenswerten Zielen und hilfreichen Ratschlägen, um die isländischen Pisten erfolgreich zu meistern. Dabei hat uns erneut begeistert, wie perfekt Antonia und Michael auf unsere individuellen Wünsche eingegangen sind . Wie wir schon 2007 geschrieben haben: es ist unbezahlbar, wenn man auf einen solchen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. Welches die letzte Tankstelle oder Einkaufsmöglichkeit für die nächsten 70 km ist , Tipps wie Furten am besten bewältigt werden können usw. Diese ausführlichen Details tragen sehr dazu bei, dass man den Urlaub stressfrei geniessen kann. Aus diesem Grund werden wir auch unsere Island-Reise 2010 auf jeden Fall wieder mit Ice-Zeit planen.

Johannes Streib / Regine Keuer aus Baden-Württemberg
Island, X-TRA Tour Gruppe

Liebe Antonia und Michi,

zum ersten Mal in meinem Leben geflogen, auf Island gewesen, eine Gruppenreise gemacht, keine Höhenangst mehr dank Eurer unendlich geduldigen und fürsorglichen Begleitung bergrauf und -runter, im Hotpot gebadet ….

Vielen Dank für diese Island-Tour abseits der Touristenströme, für wunderschöne Wanderungen und Bergbesteigungen in wüstenhaften schwarzen Sanderflächen, für Kerlingarfjöll, das absolute Highlight aus Dampf und Eis.

Vielen Dank für eure engagierte Reiseleitung. Ihr zwei habt soviel Humor und seid zwei wandelnde Islandlexika. Hut ab vor Mickys Fahrkünsten - : souverän und sicher hat er mit dem gelben Bus die tiefsten Flüsse gefurrrrtet - und Antonias Kochkünsten, die auf den Hütten hungrige BergsteigerInnen satt bekommen hat.

Vielen Dank für die perfekte Organisation unserer ersten Woche auf Island, die wir zu zweit verbracht haben: Zimmer, Mietwagen und Fähre waren von Michi und Antonia vorgebucht und alles wie am Schnürchen geklappt. Hilfreich waren Eure Wandervorschläge und vor allem auch der Rat, von einer Inselumrundung abzusehen und uns auf die Westfjorde und Snaefellsness zu konzentrieren.

36 x 3 wunderschöne Dias und Steine, die aus unerfindlichen Gründen in meinem Koffer mit heim geflogen sind, erinnern uns immer wieder an die herrliche Zeit auf Island!


Johannes und Regine

Barbara, Hannelore, Ingrid aus Niedersachsen,Bayern, Baden-Württemberg
Island, X-TRA Tour Gruppe

Auch wir drei können rückblickend all die positiven Meinungen der anderen Reiseteilnehmer nur bestätigen.
Island - kein Reiseziel für Sonnenhungrige - zieht alle Naturliebhaber in seinen Bann. Eindrucksvolle Schluchten, berauschende Waserfälle, in sanftes Licht getauchte Seen......Wir werden die Stille nie vergessen!!
Wir hätten all dies ohne Michi und Antonia - abseits von den Touristenrouten - nie gesehen und erlebt.
Beide wußten sehr schnell, was sie uns zutrauen können; und wir haben ihnen in jeder Situation vertraut..
Danke Antonia, Danke Michi - Eure Liebe zu diesem faszinierenden Land
war immer spürbar, und Ihr habt uns "angesteckt"

Barbara,Hannelore,Ingrid aus Niedersachsen,Bayern,Baden-Württemberg
Island, X-TRA Tour Gruppe



Yvonne N. aus Bayern
Island, X-TRA Tour Gruppe

Dieser Urlaub war mit großem Abstand der genialste, gigantischste, grandioseste, geilste, faszinierendste, tollste und schönste Urlaub, den ich jemals hatte!! Der wird auch sicher so schnell durch nichts zu übertreffen sein (obwohl ich 1996 schon einmal in Island war!). Ein Dank an die super organisierten Reiseleiter )

Die dritte Woche, die wir dann auf eigene Faust noch anhängten, wird genauso unvergesslich bleiben. Wir bestaunten die unzähligen Papageitaucher der Westfjorde und wagten eine Hochlandüberquerung mit einem kleinen PKW, was einigermaßen problemlos möglich war. Auf halber Strecke der Kjöllur - im Geothermalgebiet Hveravellir - kann man sich wunderbar im Hot Pot erholen, sehr empfehlenswert....!

Yvonne Winterer aus Hessen
Island, FOTO-Tour Gruppe

Nachdem die ICE-ZEIT Reiseangebote für 2010 ins Haus geflattert sind, kommen wieder die Erinnerungen an die Fototour Juli 2009 mit Michi und Tiescher (Günter) hoch. Für mich war die 2-wöchige Tour eine Lach-Wellness, denn mit Wolfgang (1. Reihe links), Michi (Fahrer), Günter (Beifahrer) und ich (1. Reihe rechts) als Bus-Fronttruppe hatten echt viel zu lachen. Eine perfekte Organisation und eine immer hilfsbereite, ansprechbare Reiseleitung (Michael Arnold) und fotografische Leitung (Günter Rudas) sowie ein bomben Wetter rundete die Reise ab.
Natürlich sind die tollen Fotomotive erwähnenswert, denn im Westen Islands reist halt auch nicht jeder Islandtourist hin.

Sicherlich gab es Motive, die man als Islandfan erwartet hat. Hierzu gehören z.B. Wasserfälle in gigantischer Breite, bizarre Küstenabschnitte, tolle Lichtstimmungen und hügelige, einsame Landstriche mit einem beeindruckendem Farbenspiel des Nordens. Überraschend für mich, waren die hellen Sandstrände mit fast schon karibischem Flair, wo wir zum Teil auch unsere Unterkünfte hatten oder einfach bei Kaffee und Kuchen Energie für den nächsten Fotostopp auftanken konnten. Hinzu kommen zwei wundervolle Abende bei den Papageitaucherklippen, wo die Vögel sehr nah zu beobachten waren. Ein tolles Fotolicht macht das Erlebte unvergesslich.

Es war meine 2. Reise und wird sicherlich nicht meine letzte Reise mit ICE-ZEIT sein. Michi und Antonia macht weiter so!

Silke Hagemann aus Hessen
Island, FOTO-Tour Gruppe

Eine Freundin hat mir Ice Zeit empfohlen. Schon nach dem ersten Telefonat fühlte ich mich perfekt aufgehoben.
Und dieses Gefühl hat mich während der ganzen Reise nicht verlassen.
Jedes Detail war perfekt vorbereitet und organisiert. Für jedes Problem gab es eine Lösung. (Fast) Jeder Ruf nach einem Fotostop wurde umgesetzt, es gab immer ausreichend Zeit sich mit den Motiven zu beschäftigen und die Fotografische Reisebegleitung war immer zur Stelle um beim ein oder anderen Problem zu helfen. Wir hatten sehr viel Spaß und es gab immer was zu lachen.
Für mich war es ein unvergessliches Erlebnis. Diese unendliche Landschaft, Einsamkeit, Ruhe, und die Natur der Insel hat mich total begeistert.

Liebe Antonia, lieber Michi, lieber Günther,
vielen Dank noch einmal für diese tolle Zeit. Ihr wart einfach klasse.
Ich, als das „Küken“, habe mich immer gut aufgehoben gefühlt. Es hat viel Spaß mit Euch gemacht und wir werden uns bestimmt wieder sehen. Macht weiter so!!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29

286 Einträge